Donnerstag, 9. Februar 2017

Mutterstolz

Man weiß nicht, was es ist, bevor man es empfindet.

Mein Baby hebt ihren Kopf in Bauchlage. Ich bin so stolz auf sie. Es ist ein Entwicklungsschritt, bei dem mir gesagt wurde, dass sie das aber schon können müßte. Von der Familie. Ich, die verunsicherte Erstlingsmama. Ich machte mir Sorgen. Vielleicht war es auch schlimm für mich, weil ich sonst diese Unsicherheit nicht spürte. Ja, wenn sie weint, dann bin ich schon verzweifelt. Ich mag es nicht, wenn sie weint. Besonders, wenn ich sie nicht einfach trösten kann. Natürlich kommen Gedanken wie, "sie mag mich einfach nicht.".
Und dann konnte sie es. Einfach so. Ach mein Baby, du lerst mich viel über das Leben. Ich vertraue dir. Du bringst mir Geduld bei. Du läßt sie einfach reden und machst das so, wie du es kannst.

Mein Kind, eins kannst du dir für immer Gewiss sein. Du bist das tollste, größte, süßeste Menschlein für mich. Ich Liebe dich so sehr!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen