Mittwoch, 31. August 2016

Das war mein August 2016



Mein Lieblings "Cappucino an Baby" Bauch Bild <3!


Ich habe mit meinen Haaren rumprobiert.


Wird etwas das Eis von der Pommes abgelöst?


Nein, natürlich nicht ;-).


Wir haben uns noch eine Klinik angeschaut.


Danach gab es etwas Fast Food.


Und das gesunde Essen ging dann auch mal wieder :-).


Salami habe ich auch wieder gegessen.


Und wir sind nach Dresden gefahren. SOOOOO schön!


Meine kleine große Kugel.


Auf das Essen warten.


Aber es kam noch. War übrigens zu wenig. ;-)


<3


<3


<3


Ja, natürlich auch ein Besuch bei Starbucks.


Dem Mann beim Shoppen unterstützen.


Und nochmal Essen gegangen.


Lecker!


:-D



Wir drei haben es uns gemütlich gemacht.


Ganz liebe Menschen haben was für mich gewonnen und mein Eisenwert hat sich dadurch auch wieder stabilisiert.


Kaffeezeit halt.


Ich habe mein privates Shooting gemacht. Ich bin sehr froh, diese Bilder zu haben (und nicht so viel Geld dafür bezahlt zu haben ;-))


Hach mein kleiner Pöppes. Sie hat ihn immer links rausgedrückt.


Suppe halt ....


Noch mehr EIS. Noch mehr Thriller/Krimi ähm Bücher.



Noch kurz ausruhen, dann dem Mann beim Holzstand helfen.


<3


Das letzte mal Kino. Tarzan. Schön war es. Es fehlt mir.


Mein einziges CTG Bild :-D.


Insta-Guten-Morgen Bild.

Der große Zuckertest... Määäh. Soviel Blut abnehmen.... .


Hihi, ich bin extra zu dm gefahren für diesen Lack.


Das letzte Spagettieis.


Der Wickeltisch. Es wird <3


Cappucino an Baby Bild!


Also ich mag es nicht.... .


Mit meinen Eltern frühstücken gewesen...


... und dann versucht den Tag zu überstehen. Es war sooooo warm :-/.


In der richtigen perspektive sehe ich sogar noch meine Füße :-D.

15 Fragen zu meiner Schwangerschaft

1. Was war dein schönstes Erlebnis (bis jetzt) in der Schwangerschaft?
Das das Mäuschen mir damals zugewunken hat. Das hat viel verändert und war gut so.

2. Was war dein schlimmstes Erlebnis (bis jetzt) in der Schwangerschaft?
Die Blutungen und nun, dass man mir sagte, mein Kind sei zu schwer. Dazu die Freundin, die meinte, es liegt an meiner Gewichtszunahme.

3. Ohne welche(s) Lebensmittel könntest du zurzeit nicht überleben?
Ich könnte jeden Tag Spagettieis essen, mache es aber nicht. Vielleicht komme ich auf 4 Stück in der gesamten Schwangerschaft. Das ist ja nicht viel :-D.

4. Belegst du ein typisches Klischee?
Alles was geht, nehme ich mit. Ich bin auch sehr gereizt. Ich hoffe, das läßt nach der Schwangerschaft wieder nach.

5. Ist dein Freund/Partner/Mann mitschwanger?
Er wird vergesslich. Aber sonst eigentlich nicht.

6. Was erwartest du Junge/Mädchen/Geschlecht unbekannt?
Wir haben ein ganz starkes Gefühl :-D!

7. Welches war/ist dein stärkstes Schwangerschaftssymptom?
Kurzatmigkeit! Es fing ziemlich früh an und wird immer schlimmer. Huch.

8. Wem wolltest du als erstes von der Schwangerschaft erzählen?
Dem Mann! Habe ich auch.

9. Was war das erste was du für dein Baby gekauft hast?
Chucks. Ich weiß allerdings nicht, ob die wirklich fürs Baby sind oder eher für mich :-D.

10. Wie stellst du dir vor wie dein Baby aussieht?
Ich habe bei der Einnistung geträumt, dass es aussieht wie ich. Ich bin gespannt.

11. Was war das ekligste/seltsamste was du gegessen und getrunken hast?
Warme Avocado aus dem Ofen. Erst gestern. Ich musste fast brechen.

12. Wie/Was war die schönste Reaktion als du von deiner Schwangerschaft erzählt hast?
Meine Eltern. Ich habe nie damit gerechnet, dass sie sich so freuen.

13. Ab wann habt ihr realisiert, dass ihr schwanger seid?
Ihr? Also wenn der Mann mal eine Stunde übernehmen könnte, ich wäre sehr dankbar.

14. Seid ihr der Meinung, dass ihr über Schwangerschaft/Geburt/Baby gut informiert seid?
Nein noch gar nicht. Der Mann erst recht nicht. Also zumindest über die Geburt und ich wünsche mir so sehr, dass er das endlich mal macht.

15. Fast Food oder gesund, wie macht ihr es?
Seit dem 3. Trimester definitiv gesund!

Donnerstag, 25. August 2016

Großer Zuckertest an 32+0

Der war nun recht unspecktakulär.

Ich sollte um 08:00 da sein, bekam Blut abgenommen, musste diesmal 2 Becher trinken, bekam nach einer Stunde Blut abgenommen und dann noch mal nach einer Stunde.
Außer, dass ich vor Hunger fast gestorben bin, war es ok.

Am nächsten Tag bekam ich auch schon das Ergebnis. Bessere Werte als beim kleinen, aber ich sollte dennoch auf Zucker und Weißmehl verzichten.... Öhm.....

Mittwoch, 24. August 2016

8. Monatsbericht MiniToffi (28+0-31+6)

8. Monat

Wie weit bin ich: 31+6
VET: 20.10.2016
Untersuchungen/ Arztbesuche: Am 01.08.2016 war das 3.Trimester Screening und das erste Mal CTG. Außerdem muss ich Eisen nehmen. HB Wert von 10,8 auf 10,5. Am 23.08.2016!
Baby wiegt: sollten jetzt 1150-1700g sein. Am 12.07 waren es c.a. 900g. Am 01.08 waren es c.a. 1500g 37cm
Größe: 38-42cm (Wie ein Kürbis)
Gewichtszunahme: Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele das interessiert. Ich hatte mich zu Hause vor der Schwangerschaft nicht gewogen. Wenn ich die ersten Bauchbilder sehe, würde ich sagen, ich war sogar dünner, als bei meiner letzten Wiegung. Gewogen hatte ich mich immer nur mal um meinen kcal Verbrauch anzupassen und das mache ich ja nur, um die Verteilung KH, F und Eiweiß im Blick zu haben. Als ich dann das erste Mal beim FA auf der Waage stand, fiel ich aus allen Wolken, weil es mehr war. Ich musste sogar testen, ob unsere Waage zu Hause kaputt war. Ich stellte mich also in voller Montur drauf. Schuhe, Jacke, ... was ich so alles anhatte. War aber das gleiche. Ich werde also diesen Wert als Ausgang nehmen, wenn das wichtig ist. Was für mich entscheident ist, ich fühle mich wohl. Ich wiege mehr, ja klar. Da ist ein Baby in mir. Aber wenn ich in den Spiegel gucke, dann bin ich sehr zufrieden mit mir. Alles andere sehe ich nächstes Jahr.
Bauchumfang: 96cm - 96cm - 99 cm - 98 cm. War aber bereits auf 100cm rauf. Nun wieder runter.(unterhalb des Bauchnabels) 76cm Ausgangsmaß.
Gesundheitlich: Ich bin wie ein neuer Mensch. Das bißchen Verstopfung und Sodrennen ist ein Klacks. Ok, das Sodbrennen wurde richtig schlimm. Das ist ätzend. Aber sonst geht es gut. Ein wenig doll Verdauungsaua.
Schlafverhalten: Ach, anfang des Monats habe ich schlecht geschlafen, weil ich die to do Listen immer wieder durch bin. Besonders die fehlenden Windeln haben es mir zu schaffen gemacht. Muss man ja schon ein wenig schmunzeln. Als ich die dann kaufte, schlief ich richig gut. Dann waren wir in Dresden. Woanders schlafe ich ja meist schlecht. Und durch das viele Laufen, war ich auch fertig. Zu Hause gab es dann mal eine durchgeschlafene Nacht. Das ist ja wie Weihnachten und Geburtstag an einem Tag.
Wehwehchen: Ach, nix tragisches. Mein Zahnfleisch ist entzündet. Da musste ich nochmal zum Arzt. Ich brauchte 3 Tage um mich von Dresden zu erholen. Mein Körper machte das nicht mehr so einfach mit. Den Besuch beim Freund mussten wir absagen. Eigentlich nix dolles. Mir geht es im Moment prächtig.
Ich vermisse: So ein wenig den Mann. Es ist einsam alleine daheim. Darum habe ich so viel am Blog gebastelt. Ich war auch beim Zahnarzt. Der musste da was wegschneiden. Das war so ohne Betäubung doof. Nun hoffe ich, dass es weniger blutet. Nein es bleibt bei: Gesellschaft – immer noch. Alle arbeiten.
Stimmung: Ich bin gut drauf. Ich würde gerne noch ein paar schöne Dinge unternehmen bis das Baby da ist. Ab und an bin ich deprimiert, weil ich nicht mehr so kann. Naja, ich schaffe gefühlt nix mehr. Das ist ja schon doof.
Geht gar nicht: Gibts nicht mehr.
Geht gut: Spagettieis
Must have /Essverhalten/Heißhunger auf: Momentan wird es frischer, also wird der Eishunger weniger. Schoki bzw Cola nach dem Essen. Muster ist also Zucker. Ich gebe dem aber nicht immer nach und auch wenn ist es nicht so viel. Vielleicht ein kleines Glas oder halt ein Riegel.
Haut & Haare: Och das wird nicht besser. Obwohl ich meine Haare mag.Vielleicht nach der Geburt mal wieder eine andere Farbe? Ich habe auch jetzt erst gesehen, wie mein Rücken aussieht. UIUIUI
Kindsbewegungen: Es rumpelte stärker, aber tat nichts mehr weh. Einfach schön. Dann wurde es wird wieder schwächer, da habe ich schon Angst. Dreht sich das Mäuschen ist mein ganzer Körper in Bewegung. Es gab endlich den ersten Schluckauf (Allderding bis jetzt vielleicht 4 mal)
Bauchform: Definitiv nach vorne und bald ploppt der Nabel.
So fühlt sich der Bauch an: Ziemlich hart und fest. Ich soll 3*300g Magnesium nehmen. DAS mache ich jetzt auch mal wirkich konsequent und dann wurde es auch besser. Weicher ist es viel angenehmer
Der beste Moment diesen Monat: Gut ist, dass ich mir die Hausarbeit besser einteilen kann. Ich bin ja nicht mehr so schnell. Der FA Besuch war auch toll und dann noch Dresden. Es tat mal gut raus zukommen. Das wir endlich mit der Gartenarbeit vorran kommen.
Schreckmoment: Oh in Dresden muss mir MiniToffi in die Rippen Getreten haben. Ich konnte schlagartig nicht mehr gehen, so weh tat das. Autsch . Aber liebe Menschen waren sehr besorgt um mich.
Mamagefühle/Ich freue mich: Ich nenne es nun Mäuschen und freue mich so sehr drauf.
Papagefühle: Ein wenig verhalten. Oder dem sitzen seine to-do Listen bis zur Geburt im Nacken. So viel zu tun am Haus.
Errungenschaften: Es kam viel an. Wickelauflage, Bekleidungsset, Becherhalter, Tragetuch, Schlafsack, Sophie, Himmelständer, der dm Einkauf.
Erledigt: Hinten der Holzschuppen, falls das zählt. Ich habe alles fotografiert und schöne Bauchbilder gemacht.
Nächster Termin: 06.09.2016
 
1. Termin 3. große Utraschall: 01.08. (28+4):

Der Termin war mit CTG. War ok. Der Ultraschall war an dem kleinen Gerät. Wenn man das große gewohnt ist, wird das echt unspektakulär. Das kleine liegt immer noch zusammen gekrümelt.

2.Termin 23.08 (31+5):

Mäuschen ist zu schwer 2300g und 42cm.

Dienstag, 23. August 2016

Vorsorge an 31+5

Alles fing ganz gut an. Vor ein paar Tagen oder vielleicht waren es auch schon Wochen, schrieb ich, dass ich denke, dass ich einen schönen Bauch habe. Ich fühlte mich irgendwie in meinem Körper wieder wohl. Natürlich gab es Tage, da hatte ich Rücken, war müde, mir war übel oder MiniToffi meinte mich mal wieder als Bällebad zu missbrauchen. So schlimm halt, dass es weh tut. (Meist können das Mamas verstehen, der Babys ähnlich aktiv sind.)
Mein Leben geht nicht mehr so leicht von der Hand, wie vor der Schwangerschaft. Ich bin weiterhin neidisch (ein klitzekleines bißchen) auf die Schwangeren, die weiterhin ihr Leben so leben wie vorher. Ein bißchen neidisch darf man meiner Meinung nach sein, solange man sich nicht runterziehen läßt. Schmerzfrei gehöre ich ja nun fast dazu. Zu den "Hach ich habe meine Schwangerschaft so genossen" Müttern.
Ich habe ein gutes Körpergefühl. Ich kenne meinen Körper. Selbst den neuen jetzt. Ich brauchte nur etwas um Toffi 2.0 kennen zu lernen, aber nun sind wir wieder eins.

"Vielleicht liegt es daran (meine Gewichtzunahme), dass dein Baby zu schwer ist."

Es wirkt wie eine Ohrfeige. Ein Mensch, der weiß wie arg ich unter der Veränderung gelitten habe sagte dies zu mir. Ein Mensch, der weiß wie ich ticke. Ich habe da einen Menschen in mir. Ich bin verantwortlich für jemanden. Das Leben dieses kleinen Menschen hängt von mir ab. Ich stehe nicht über solchen Sätzen. Ich bin unsicher, ob das was ich mache richtig ist. Für mich selbst kann ich sehr gut entscheiden. Ich weiß, was ich will. Ich weiß, was gut für mich ist und meist handle ich auch danach.
Nun ist dieses Baby in meinem Bauch nicht mehr abstrakt. Es hat sein eigenes Köpfchen. Es reagiert sehr stark auf Stimmen, Bewegung, auf mich. Auf Streicheleinheiten, auf meine Stimmung. Natürlich habe ich schreckliche Angst ihm aus versehen zu schaden, nur weil ich es nicht besser weiß.
Kommen dann solche Sätze, mache ich mir Vorwürfe!

Denke ich, dass ich zu viel wiege? Um Gottes Willen nein. Mein Körper fühlt sich rund an. Also im sprichwörtlichen Sinne. Ernähre ich mich vorbildlich? Naja, nach meinem Maßstab nicht so wirklich. Fühle ich mich wohl, wie ich mich ernähre? Aber so was von! Bewege ich mich ordentlich? So viel wie ich kann. So weit ich mich wohl fühle, ja.

Bin ich also "schuld"? Warum geben Menschen, die mich kennen mir die Schuld an etwas, was 1000 Ursachen haben kann, anstelle mich zu beruhigen?

Bei der 13. Vorsorge Untersuchung wurde festgestellt, dass mein Mäuschen 2300g wiegt und 42cm groß ist. Es ist also rund 600g zu schwer für diese Woche.

Nein, die Ärztin machte mich nicht nervös. Das war ich selbst. Sie sagte nur, dass wir da noch mal den Zuckertest wiederholen müssen. Sie sagte, dass bei den letzten Messungen keine erhöhte Werte festgestellt wurden, wir nun einfach mal gucken müssen, was es sein kann.

Die Sorgen mache ich mir nun und solche Sätze.... sagt sie bitte nicht.

Montag, 1. August 2016

3. großer Ultraschall an 28+4

Mein liebes Mäuschen,

dieser Frauenarzttermin war nun mit CTG. Wie du nun mal so bist, hast du dich wieder in die letzte Ecke verkrümelt. Aufzeichnen konnte die Ärztin dennoch etwas. Beim Ultraschall hast du dich dann wieder von der sportlichen Seite gezeigt. Klappmesser du. (Einen Tag später hast du dich dann ausgeklappt. Uff. Du bist größer als ich dachte). Ansonsten war es unspektakulär. Ich spüre dich nun täglich und ich habe Gewissheit, dass es dir gut geht. Tjoa, mehr gibt es heute gar nicht zu sagen.
Nicht mehr lange Mäuschen, dann bist du auf der Welt. Eigentlich ein komischer Ausdruck. Eigentlich bist du das ja schon, nur eben in mir.
Deine Mama