Mittwoch, 29. Juni 2016

6.Monatsbericht MiniToffi (20+0-23+6)

6. Monat

Wie weit bin ich
: 23+6
ET: 20/10
Untersuchungen/ Arztbesuche: 1. Termin 2. große Utraschall: 07.06. (20+5) 2.Termin Vertretungsarzt 16.06 (22+0). 3. Termin: 23.06. (23+0). 4.Termin: 24.06. (23+1) Hausarzt! Zahnreinigung war am 10.06.
Baby wiegt: Melone 360g - Aubergine 430-600g
Größe: 26,7cm - 28-30cm
Gewichtzunahme: bestimmt so 8,5kg-10,5kg
Bauchumfang: 87cm (Ich hatte aber auch schon 92cm) auf 88cm auf 90cm auf92cm. Das geht mir zu schnell. // 76cm Ausgangsmaß
Gesundheitlich/Wehwehchen: Ab der 21. SSW ging es mit Verstopfung los. So schlimm, dass ich heulen musste. Echt nicht schön. Auch ging es mir in dieser Woche einfach schlecht. Verspannungen im Rücken. Kreislauf. Keine Luft. Aber es ist auch sehr schwül! Auf der Arbeit stehe ich nun oft, weil ich nicht mehr sitzen kann. Außerdem kribbelt mein Bein so komisch. Gegen die Verstopfung habe ich mir so ein Zeug aus der Apotheke geholt und Milchzucker. Milchzucker kommt in die Overnight Oats (die habe ich übrigens immer gegessen - total verrückt, dass gerade die immer gehen) und in meinen Joghurt nachmittags. Aber dieser Verspannungsrücken. Ganz merkwürdig. Am 12.06 wußte ich auch nicht mehr wohin mit mir. Nicht stehen, nicht liegen. Sitzen ging auch nicht. Mit Po unterm Kissen wurde es langsam besser. In der dritten Woche dachte ich noch, dass es mir besser geht, aber mir wurde es auf der Arbeit zu viel und ich hatte wieder Schlafprobleme und habe viel geweint. Außerdem kamen Krämpfe in den Beinen und im Bauch dazu. Ich war dann zu Hause. Aber dennoch mit viel Stress. Arbeit muss erstmal abgegeben werden. Naja, seelisch war da was im Busch.
Schlafverhalten: Anfang des Monats schlief ich noch sehr gut. Ich musste mich nur langsam umdrehen. Dann tat es weh, wenn ich nachts aufstand, weil der Bauch so hart war. ABER dann fing ich an nicht mehr zu schlafen und meine to-do Listen durchzugehen. Als ich dann zu Hause war wurd es schlagartig besser. Es ist einfach zu viel für mich im Moment.
Ich vermisse: Meinen Körper. Fit zu sein. Mal wieder mich. Ich zu sein. Ich weiß gar nicht mehr, wer ich bin. Erstmal muss ich das alles verstehen.
Stimmung: Definitiv besser am Anfang des Monats. Ich dachte echt, ich hätte es geschaft. Außer, dass das Auto (der Mini) weg ist. Das war traurig. Dann war ich einfach gestresst und wieder sehr niedergeschlagen.
Geht gar nicht: Also eigentlich geht alles. Ich muss Blumenkohl mal wieder testen. In Sachen Ernährung bin ich außer beim Zucker wieder die alte. Und Zucker auch weiterhin nur Eis, O-Saft und Schoki.
Must have /Essverhalten/Heißhunger auf: Jetzt hätte ich gerne täglich Spagetti-Eis. Joa Schokolade ist gestrichen aus o.g. Gründen.
Haut & Haare: Ich muss so dringend zum Frisör. Da habe ich schon so viele Haare und die Spitzen sehen scheiße aus. Ende des Monats habe ich das dann aber tatsächlich geschafft.
Kindsbewegungen: Genau am 02/06 (20+0) gab es die erste Welle im Bauch. Seit dem 04.06 (20+2) ist es regelmäßig. Wir erwarten ein aktives Kind. Sehr aktiv. Am 08.06 (20+6) habe ich geweint, weil es so viel Radau gemacht hat, dass es weh tat. Dann sehr verhalten die letzte Woche. Das machte mir zu schaffen, denn ich weiß MiniToffi merkt alles..
Bauchform: Der sieht jetzt einfach nach Baby aus. Nix mehr mit dick. Also schon dick. Also ihr wisst schon. Prall. Sehr komisch! Es ist nun ein echter Babybauch! Fängt nun unter der Brust an.
Manchmal allerdings so hart. Autsch.
Der beste Moment des Monats: Die erste Woche war eine gute Woche. So viele Haken an Sachen machen können. Wickelkommode ist aufgebaut. Pax steht. Nein, ich mag es immer noch nicht Schwanger zu sein. Aber sein Kind zu spüren ist schon einmalig. <3 Könnte vielleicht nicht ganz so doll weh tun. Letzte Woche war zu viel. Dazu schreibe ich noch einen Bericht.
Mamagefühle/Ich freue mich: Dass die Hebamme mich versteht. Mal schauen, was die FA meint.
Papagefühle: Naja, der hat sein Kind nun gesehen. Auf Bewegungen so richtig wartet er noch. Ich wünschte, er würde auch etwas schreiben. Aber er ist da nicht so.
Errungenschaften: Erst Nix gekauft. Nur aufgebaut. Eine Spieluhr (ich dachte, dass beruhigt MiniToffi) und ein Schnuffeltuch. UND ich habe die Sachen vom kleinen Mann sortiert.
Erledigt: Den ersten Hebammentermin 22.06. Den ersten ungefragten Bauchstreichler gab es am 10.06. blieb bis jetzt der einzige. BabyPax habe ich eingeräumt.
Nächster Termin: Vorgeschoben 23.06.2016! 12.07.2016

1. Termin 2. große Utraschall: 07.06. (20+5):
 Das war so cool. Wir haben das erste 3D Bild vom Baby bekommen. Also abfotografiert. Es ist einfach so süß und alles ist zeitgerecht und angelegt und überhaupt. Hach!

2.Termin Vertretungsarzt 16.06 (22+0):
Ich habe nur noch geweint und konnte nicht mehr. Ich habe so starke Rückenschmerzen und die tauben Beine lassen nicht nach. Krankgeschrieben.

3. Termin: 23.06. (23+0):
Ich war bis gestern krank geschrieben und musste noch mal zur Ärztin.

4.Termin: 24.06. (23+1) Hausarzt!:
Der hat mich noch mal 1 1/2 Wochen krank geschrieben. Bericht ... Ich muss das sacken lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen