Donnerstag, 11. Februar 2016

1. Monatsbericht MiniToffi (0+0 - 3+6)


1. Monat

Wie weit bin ich: 3+6
ET: 20.10.2016
Untersuchungen/ Arztbesuche: Im ersten Monat noch nicht. Das wäre etwas früh, da man ja eh nichts sieht.
Baby wiegt: So gut wie nix.
Größe: Entsprechend klein, winzig. Nicht zu sehen :-).
Gewichtzunahme: Ich habe nicht vor mein Gewicht zu dokumentieren.
Bauchumfang: Ausgangsmaß 76cm. Kurz vorm Test waren es 74cm. Ich muss abgenommen haben. Da das wenn Muskeln waren, gefällt mir das gar nicht :-(. Ich bleibe aber bei 76cm Ausgangsmaß.
Gesundheitlich/Wehwehchen: Mir war ab ZT 15 etwas übel und mein Kreislauf hat gesponnen. Starkes Ziehen im Unterleib an Tag 18. An Tag 23 so etwas wie Einnistungsziehen.
Schlafverhalten: An ZT 17 hatte ich einen Traum vom Baby. Es sah aus wie ich damals, trug einen weißen Strampler. Schade, kein Geschlecht zu erkennen ;-).
Ich vermisse: Also bis jetzt vermisse ich nix.
Stimmung: Ich habe ein wenig Angst vor den körperlichen Veränderungen. Ich hatte nie einen Bauch. Komme ich damit klar?
Geht gar nicht: Essen ist wie immer. Proteinreich.
Must have /Essverhalten/Heißhunger auf: Noch nichts, aber ich bin gespannt auf die sauren Gurken :-).
Haut & Haare: Wie immer.
Kindsbewegungen: Das macht es sich gerade sehr gemütlich in Mamas Bauch. Bringt die Hormone etwas in Wallung.
Bauchform: Sehr flach und für mich sehr muskulös. Oh Bauch, wie lange habe ich an deiner Form gearbeitet. An der neuen Form ... ja das ging dann deutlich schneller. Mal schauen, wann es sich wölbt.
Der beste Moment diesen Monat: Der Gedanke ans Baby. Ich bin nicht mehr allein. Da ist ein kleiner Mensch in mir, so unbeschreiblich ist das.
Schreckmoment: Nix!
Mamagefühle/Ich freue mich: Ich bin gerade eine Hormonschleuder!
Papagefühle: Ich habe ihm eine Karte in den Briefkasten gelegt. Auf der standen alle wichtigen Termine der nächsten Monate. Vorne drauf stand: "Now we have the Salat!" Was soll ich sagen, er hat es nicht verstanden :-D.
Errungenschaften: Nur die Karte für den Mann.
Erledigt: Nur den FA Termin ausgemacht.
Nächster Termin: 18.02.2016 5+0

Dieser Monat macht mehrere Phasen durch. nachzulesen bei MamaMia.

Es fängt an mit Phase 1.
In Phase 1 ist man entspannt. Das Erste was ich tat, war ein Glas Rotwein zu trinken und verbotenen Käse (Rohmilch) zu essen. Mein Apps habe ich erstmal nicht beachtet, was auch für Entspannung sorgte. Diese Phase geht bis kurz vor den ES.
In der Phase 2 hat man Angst etwas zu verpassen. Etwas ist der ES. Da ich ja nun gerne gut vorbereitet an Dinge herangehe, habe ich Temperatur gemessen (Hätte ich nur diesen einen Zyklus. Das nervte mich nämlich, war aber ein guter Zeitvertreib.), habe Ovus benutzt und alles beobachtet, was so ging. Es stellte sich heraus, das Beobachten gereicht hätte. Ich kenne meinen Körper und die Anzeichen. Aber naja, was soll ich sagen... irgendwie wollte ich alles ausprobieren. Ob ich das lange gemacht hätte, wenn es nicht sofort geklappt hätte? Ich weiß es nicht. Man hat halt was zu tun :-D.
In der Phase 3 überlegt man, ob man einen Test macht. Ich habe an ZT 24 das erste Mal getestet. Also ICH sah einen Strich. Aber den hätte kein anderer gesehen. Aber es wurde ab da jeden Tag deutlicher. An Tag 28 habe ich einen Clear Blue gemacht.

"Liebes Kind, bleib bei mir. Bleib bei uns."

Phase 1: Entspannt. Erleichtert. Alles liegt vor einem. Neue Chance neues Glück.
Phase 2: Angst was zu verpassen, Gedanken kreisen um den ES, warten.
Phase 3: Mache ich einen Test? Hopp oder Topp

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen