Freitag, 7. August 2015

Lohnt sich der BBG von Kayla Itsines? Teil II



Also wieder von vorne.
Am 19.05 fing ich meine zweite Runde von BBG1 an.
3 mal die Woche Restistance / 1 mal Stretchen / 3 mal Liss/Walken (c.a. 6 km/h).

Mit dem Resistance Training hatte ich bereits in Runde 1 keine Problem. Ich habe es drei Mal die Woche durchgezogen. Nun wollte ich aber auch Liss mehr integrieren. Also ran an die Laufschuhe und los. In der  ersten Runde BBG bin ich genau 7-mal gelaufen. Eigentlich sollte man eher Walken, damit mehr Fett verbrannt wird (Thema für sich ;-)). Aber ich Walke ungern alleine und der Mann läuft lieber. Also lief ich.

Wenn man es allerdings so durchzieht, wie der Plan es vorsieht, wäre man mind. 32x oder max.  48x unterwegs inkl. Hitt. Zu Hitt kann ich nicht viel sagen, habe ich bis heute nicht zusätzlich gemacht.
Jetzt in der zweiten Runde sollte alles besser werden. Ich begann also total motiviert! Bis meine Füße streikten – Fersensporn.  Gibt schöneres. Eigentlich hätte ich wohl gar nichts machen „dürfen“, aber ich habe Resistance weiter durchgezogen. Da ich selbst meinen Laufschuhen die Schuld gab, kaufte ich mir inkl. einer Beratung, neue Schuhe. Der gute Mann meinte zwar, dass meine Schuhe nicht schuld seien, aber gut. Neue Schuhe gekauft. Akute Schmerzen waren dank Dehnübung, Einlagen und der Laufpause auch weg und so startete ich erneut mit dem Laufen in BBG Week 7. 

Seitdem bin ich 13-mal gelaufen und bin jetzt in Week 10. Für diejenigen die nachrechnen sollten, ich war eine Woche beruflich unterwegs. In der Woche habe ich zwar Sport gemacht, aber weniger und somit zähle ich diese nicht voll. Ich bin auf einem guten Weg auch Liss in meinen Trainingsplan zu integrieren.

3-4-mal die Woche laufe ich. 1mal davon Walke ich nun mit meiner Freundin und 3-mal die Woche habe ich Resistance Training gemacht. Ich bin wieder im letzten Drittel des Plans, welches vorsieht, dass man 2-3-mal Liss und 1-2 mal ein Hitt Training machen soll. Ich würde sagen: Läuft!

Wieder zurück zur Ausgangsfrage: Lohnt sich das Programm?
Ja!

Aber ;-)

Macht euch vorher Gedanken, was ihr erreichen wollt.
Das Programm macht in abgeschwächter Form definitiv fitter. Schreibt euch nach dem Training auf, wie viele Wiederholungen ihr pro Übung geschafft habt.  Ihr werdet sehen, in der zweiten Runde schafft ihr mehr. Ich habe das leider nicht gemacht und war oft frustriert, weil ich dachte, es geht nicht voran. Ich habe keine Fortschritte gesehen. ABER ich hatte welche. Ich habe viel mehr Wiederholungen geschafft, als noch in der ersten Runde. Bei einigen Übungen ist es mir aufgefallen. Wäre halt cool gewesen, wenn ich es für alle aufgeschrieben hätte. Nun ja. 

Wenn ihr aber so aussehen wollt wie die Instagram Mädels kann ich euch folgende Dinge sagen:


Restistance: 
Macht es regelmäßig und zieht diese 28 Minuten voll durch.  Verringert die Pausen, wenn ihr trainierter seid. Gebt einfach alles. Keine Angst, wenn ihr am Anfang schnell aus der Puste seid und schnauft, es wird besser. Generell muss ich aber sagen, der Plan ist nichts für untrainierte. Ich hätte keinen Bock immer erst vorher zu googeln wie ich die Übungen sauber ausführen muss. Die Übungen sind nichts Neues, wenn ihr Erfahrung mit Kursen aus dem Fitnessstudio habt, dann passt das schon. Wenn ihr nach DVDs trainiert habt, umso besser. Da wird auf viel erklärt. Wenn euch irgendwas weh tut – sofort aufhören, dann stimmt etwas nicht.


Liss und Hitt:
Wollt ihr so aussehen wie die Mädels müsst ihr es machen. Ihr müsst euer Körperfett senken und das bekommt man alleine mit Resistance nicht hin.  Also ich jedenfalls nicht.
Noch kann ich keine Aussage treffen, wie viel hier wirklich notwendig ist. Aber generell natürlich so viel wie im Plan steht ;-). Falls ihr euch fragt, wie ich es nun schaffe 3 mal die Woche abends zu trainieren und dann noch mal 3-mal Laufen zu gehen, ich habe angefangen morgens zu Joggen. Ich bzw. wir, der Mann muss mit, versuchen im Fettverbrennungsmodus zu laufen.  Dafür habe ich mir eine Puls Uhr gekauft, die vehement piept, wenn ich mich aus diesem Bereich bewege. Was eigentlich bedeutet, dass ich nicht Laufe sondern spazieren gehen, aber das ist ein anderes Thema. Hilft es, oh ja und wie. Ergebnisse sehe ich nun viel schneller. Wirklich schnell.


Ernährung
Lange habe ich mich ja nun gewehrt. „Nein, ich esse viel zu gerne! Ich will auf nichts verzichten!!!“ – Tja, hier kann ich nur wieder sagen: Überlegt euch, was ihr wollt. Fitt werdet ihr auch ohne Ernährungsumstellung. Sichtbare Bauchmuskeln bekommt ihr aber nur, wenn das Licht günstig steht und ihr anspannt. Ach halt! Hier muss ich sagen, dass das bei mir so ist. Ich bin ü30! Ich sehe genug junge Mädels, die essen was sie wollen und haben einen Bauch, da hätte meine Oma Wäsche drauf waschen können. Also bei MIR sieht man diese Muskeln nicht, wenn ich nicht auf die Ernährung achte.  Hier würde ich aber gerne später drauf eingehen, denn eine Diät halte ich definitiv nicht.



Fazit:
Wenn ihr euch wirklich komplett an den Plan haltet, dann werdet ihr so aussehen. Wenn ihr fitter werden wollt, könnt ihr es hier und da ein wenig lockerer sehen. Lohnt sich der Plan? Ja, wenn ihr ihn auch macht und wenn ihr den Betrag auch zahlen wollt. Ansonsten kann man gleiche Ergebnisse auch mit anderen Mitteln erinnern. Ich sage nur immer wieder, dass ich die krasseste Veränderung von meinem Bauch mit Jilian Michaels erreicht habe. Wenn er nur in der Ecke liegt, dann nein ;-). Ist ja wie bei allen Dingen so.
Auch werden meist nur Bauchbilder gezeigt und verglichen.  Ich habe mich auch nur auf den Bauch konzentriert. Leider!  Dabei haben sich meine Beine total verändert und auch meine Arme sind kräftiger. Ist ja auch logisch, mittlerweile kann ich ja auch Liegestütze. Macht also unbedingt Fotos von euren Beinen und Armen. Es lohnt sich.
Ich kann heute sagen, dass ich sehr stolz drauf bin, was ich geschafft habe. Nicht unbedingt, was ich im Spiegel sehe, mehr  wie fit ich bin. Ich habe gerade 3km in 16:27 Minuten geschafft (fürs Sportabzeichen). Das ist besser als ich für Gold brauche. Ich schaffe mal eben 15 Liegestütze. Ich habe noch vor einem Jahr nicht einen vernünftig hinbekommen. 

Darauf bin ich echt stolz. 

1 Kommentar:

  1. Spitze ! Endlich mal ein brauchbarer Review in Deutsch über das Kayla Programm! Danke !!!

    AntwortenLöschen