Dienstag, 26. Februar 2013

meine 17. woche als verlobte



[geschrieben am 26/02/2013]

also das positive mal vorweg: der tag ist gesichert. J ich werde nun wirklich früher als gedacht meinen namen ablegen. Außerdem haben wir uns zwei örtlichkeiten für die freie trauung angeschaut. Wir werden die trauung in einer wunderschönen kapelle in einem schloss feiern. schloss bleibt also ;-)

der rest, sprich die bekanntgabe bei meinen eltern lief leider nicht so gut. Mehr möchte ich dazu eigentlich gar nicht sagen.

Dienstag, 19. Februar 2013

meine 16. woche als verlobte



[geschrieben am 19/02/2013]

Ich bin ja immer noch ein wenig hibbelig, denn erst an diesem donnerstag wird der 13/03 bestätigt. Und dann müssen wir es auch noch unseren eltern sagen. Ich hoffe, dass alles gut geht. dann haben wir den 13/03 quasi als offiziellen feiertag. meiner war es ja sowieso. man sollte den tag einfach immer wieder feiern, an dem der mann zur liebe deines lebens wird.

Außerdem habe ich angefangen, den schmuck für die kapelle zu basten. wir haben bastelmaterial für das gastgeschenk gekauft und genügend gläser für die standesamtfeier J.

ich werde immer wieder komisch angeschaut, warum ich denn schmuck bastel. ich könnte ja auch einfach in eine blumendiele gehen und gestecke und schmuck bestellen. das stimmt, das könnte ich. einerseits fände ich es auch ganz schön, wenn sich jemand anderes um die deko kümmert und sie aufbaut, andererseits gefällt mir dieses bastellei (ok, fragt mich in 3 monaten nochmal ;-)). ich denke, hier muss jeder seine eigene entscheidung treffen. ich freu mich auf die bastelabende mit meiner besten. ich bin auch überzeugt, dass es super wird. Bilder gibt es wie immer erst später.... sorry.

der besseren hälfte ist es übrigens recht. nicht was wer denkt, ich frage ihn nicht ;-)

Dienstag, 12. Februar 2013

meine 15. woche als verlobte



[geschrieben am 12/02/13]

es wir jetzt am 13.03.13 geheiratet :-D. ich kann das auch noch gar nicht fassen. in einem monat bin ich eine verheiratete frau. also sowas.... wie konnte das nur passieren. es ist auf jeden fall eine sehr lange geschichte. lang vielleicht nicht mal, aber mit vielen hin und hers.

auf jeden fall waren wir heute beim standesamt in unserem dorf. der 13.03.13 war noch komplett frei. hatte ich auch eigentlich vermutet bis der herr toffi meinte, dass das ja DAS datum 2013 ist. da wurde ich unruhig. völlig unbegründet. es ist vllt unser datum, aber nicht DAS datum.

der beamte meinte auch mit einem augenzinkern: "oh, ein mittwoch? das kennenlerndatum?" das nennt man wohl berufserfahrung. er war total nett und ich habe ein sehr, sehr gutes gefühl bei ihm. der standesbeamte, mit dem ich für die andere location gesprochen habe, der war mir nicht wirklich sympatisch.

warum wir jetzt auf einmal doch schon im märz heiraten? weil wir beide ein komisches gefühl hatten um 12:00 in einem zwar fantastischen raum zu heiraten, aber nicht wussten, was wir bis abends um 18:30 anstellen sollen. mir kam der tag so elendig lang vor. und auch wenn wir ihn mit kaffee trinken überbrückt hätten, so fühlte ich mich einfach nicht wohl. nach der 2. hochzeitsmesse, als uns eine freie rednerin ihre karte in die hand gedrückt hat, wurde der gedanke immer stärker, dass das vllt unsere lösung ist. die gute dame war allerdings alles andere als günstig. sie wollte weit über 700€ haben. da musste ich erstmal schlucken. da sie selbst an 07.09. keine zeit hatte, gab sie uns dann eine adresse eines freien theologen. und somit wurden die gedanken immer konkreter. die beste trauzeugin von allen hat dann noch einen anderen freien redner gefunden und DER ist es auch geworden.

hach wie freu ich mich! die ringe wurden auch schon bestellt und werden gleich graviert... tummtitummm ich gehe mich mal weiter freuen!



Dienstag, 5. Februar 2013

meine 14. woche als verlobte



[geschrieben am 05/02/13]

wir haben gestern unseren ersten freien theologen besucht.... . oh mann, was soll ich sagen. der war mir zu alternativ. obwohl, nennt man das alternativ? ich will auch eigentlich nicht zu sehr ins detail gehen. nacher googelt man nach ihm und landet auf meiner seite. nene, nur weil wir nicht auf einer wellenlänge waren, will ich ihn nicht schlecht machen. er ist halt anders.
mir hat dieser theologe auf jeden fall einen besuch beim vapiano eingebracht und danach haben wir noch django angeschaut. das war toll! ach ja beim ikea waren wir auch noch. also für miche ein perfekter tag - frauen halt. es tat auf jeden fall sehr gut, mal was anderes zu sehen, außer büro - zu hause - büro!
am freitag fahren wir dann zum letzten theologen. ich bin ja mal gespannt. sollte der auch wieder nichts sein, so werden wir es beim ursprünglichen plan belassen, um 12:00 heiraten und dann die zeit wie auch immer überbrücken.

Hatte ich schon geschrieben, wie wir jetzt doch auf eine freie trauung kamen? also eigentlich hatte ich diese idee schon am anfang. allerdings waren die theologen oder redner, die ich gefunden habe einfach zu teuer. ab 700€ aufwärts. das war mir einfach zu viel. nun stehen wir aber vor dem problem, dass unsere standesamtlich trauung in dem schloss spätestens um 12:00 stattfinden kann. eine halbe stunde soll die zeremonie dauern. bedeutet also, dass wir um 12:30 frei wären. bliebe nur kaffee trinken, oder? zur zeremonie werden wir 47 personen sein. da ist kaffee trinken ein ordentlicher posten auf der budget liste. wir haben uns also mal informiert, wie teuer kaffee trinken wäre. in der lokalität, wo wir getraut werden 19€ mit kuchen, 15€ ohne kuchen. allerdings muss man pro person eine abgabe leisten, wenn man kuchen selbst mitbring. also nichts gewonnen. der preis des kuchen wäre also quasi ein freier redner.... . naja, man kann sich ja mal informieren. die erste rednerin, die wir auf der paderborner hochzeitsmesse trafen sollte 750€ kosten. details wurden nicht besprochen, da sie am 07.09 eh keine zeit mehr hatte. sie hat uns allerdings dieses ... joa alternativen theologen angepriesen. Er hätte gerne 675€ und das bahnticket zu unserer location. Der letzte hätte gerne 633€. es bleibt also spannend ;-)

Freitag, 1. Februar 2013

Januar 2013



1. Juhu, der Mann hat endlich ein Smartphone.
2. Mein tägliches Make-up.
3. Kette von H&M.
4. Die erste Kartoffelsuppe. Sehr gut und aus einem Kochbuch für Männer :-D.
5. Unser Sonntagsfrühstück.
6. Mein Standesamtkleid.
7. Der morgenetliche Cappu muss sein.
8. Grünkohlessen mit Freunden.
9. Ein bisschen Sport muss sein.
10. Die schöne Kette kam an. Danke meine Liebe :-*
11. Auf zur Hochzeitmesse.
12. Selbstgemachte Fajita.

ich gehe fremd!

[mit der überschrift locke ich hoffentlich keine menschen an, die mit mir fremd gehen wollen. sollte dies doch der fall sein, so muss ich mich entschuldigen und sagen, dies war nicht meine absicht]

ich weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll, als fremdgehen. es ist auch nicht das erste mal.
nein, es ist schon das ein oder andere mal vorgekommen. allerdings muss ich hier sagen, es ist liebe.

seht selbst:









falls jetzt jemand denkt "oh gott, was ist denn mit den nägeln los?", ich habe die fotos nach 8 tagen gemacht. ich fand es schon enorm, denn suggar daddy hat bei weitem nicht so lange gehalten. bis jetzt kann noch nicht mal malice und vertico von chanel mithalten - wobei beide stolze 7 tage gehalten haben.
where's my chauffeur wollte ich eigentlich nur kurz testen, denn für die winterzeit ist es einfach nicht die richtige zeit für ihn.


wenn ich jetzt allerdings jeden lack über eine woche auf meinen nägel ausführen könnte, hätte ich definitiv zu viel lack. da kommen einige 2013ja gar nicht auf die nägel.... . ohoh, das nenn ich mal ne handfeste krise im lackregal ;-)